Die partielle (teilweise) Löschung von Daten zu verlangen ist zulässig, gleichzeitig kann man als Betroffener auch verlangen, dass die restlichen Daten erhalten bleiben. Dem hat der Verantwortliche nachzukommen, wenn es nicht gute Gründe gibt, die das verhindern.

Diese Gründe müssen innerhalb der vorgesehen Frist dem Betroffen auch erklärt werden, und zwar in einer Form, dass sowohl der Betroffene, als auch eventuell die Behörde nachvollziehen können, warum eine partielle Löschung der Daten nicht möglich ist.

Einfach die gesamten Daten zu löschen ist nicht zulässig, weil dies nicht dem Grundsatz der Verwendung von Daten nach Treu und Glaube entsprechen würde.